abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Community Manager

50 Jahre HOFER - Im Wandel der Zeit

 

Das-ist-die-Geschichte-von-HOFER.jpg50 Jahre HOFER - Im Wandel der Zeit

 

Das Jahr 2018 steht ganz im Zeichen unseres 50. Geburtstags, denn unglaubliche fünf Jahrzehnte ist HOFER schon in Österreich tätig.  Seit dem Start hat sich viel getan, sehr viel sogar. Unsere Meilensteine fassen wir hier für euch zusammen! 

 

Wir schreiben das Jahr 1968: Die Bee Gees und Udo Jürgens singen um den ersten Platz in der Hitparade, die Damenhose setzt sich in der Modewelt durch, und die deutschen Unternehmer Theo und Karl Albrecht übernehmen einen österreichischen Lebensmittelhändler namens HOFER.

 

Die Ladenkette HOFER bestand damals aus ca. 30 Filialen. Durch die Übernahme von ALDI SÜD (der Name „ALDI“ stammt übrigens vom Nachnamen der beiden Brüder - Albrecht Diskont), wurde das Diskont-Konzept aus Deutschland auch in Österreich umgesetzt. Da der Name „HOFER“ zu diesem Zeitpunkt schon etabliert und geläufig war, entschied man sich dazu, diesen beizubehalten.

 

Innerhalb der ersten zehn Jahre eröffneten bereits vier der heute sieben Zweigniederlassungen: Hausmannstätten, Sattledt, Rietz und Trumau. Durch diese Zweigniederlassungen wird Österreich in unterschiedliche Regionen eingeteilt, von wo aus die Logistik und Verwaltung der entsprechenden Filialen gesteuert werden.  Seit 1971 ist die Hauptniederlassung von HOFER in Sattledt in Oberösterreich anzufinden.

 

Global gesehen ist HOFER Teil der internationalen ALDI SÜD-Kette. Durch den einheitlichen Aufbau der Verkaufsräume haben alle Filialen weltweit einen hohen Wiedererkennungswert. Vielleicht war ja schon mal jemand von euch in einem HOFER im Ausland und hat sich wie zuhause gefühlt! ;-)
Deutschland, Schweiz, Slowenien, Ungarn, England und Irland sowie die USA und Australien gehören heute zur großen ALDI-Familie rund um den Globus. Zukünftig wird auch Italien hinzu kommen!

 

Weltkarte-HOFER.jpgAlle rot markierten Länder gehören zu ALDI SÜD.

 

Unsere Filialen

 

Über die Jahre wurde nicht nur das Filialnetz weiter ausgebaut, sondern auch laufend modernisiert. Heute hat HOFER  rund 480 Filialen in ganz Österreich. 100 davon befinden sich alleine in Wien!

 

Bestimmt können sich noch viele von euch an die HOFER-Filialen eurer Kindheit erinnern. Meine Kindheitsfiliale hatte kleine gelbliche Fliesen am Boden und ein modernes Vordach. Allerdings hatte sie noch keine BACKBOX. Besonders toll war für mich als Kind die breite Auswahl an Schokolade. Meistens durfte ich mir die Choceur Schokokekse aussuchen! Die liebe ich bis heute. Schokolade

 

Wie sah eure Filiale der Kindheit denn aus? Könnt ihr euch noch an bestimmte Merkmale erinnern?

 

Filialen-im-Zeitwandel.jpgÜber die Jahre wurde nicht nur das Filialnetz weiter ausgebaut, sondern auch laufend modernisiert.

 

Kaum zu glauben aber früher mussten sich die Mitarbeiter an der Kasse alle Preise auswendig merken. „Das Merken der Preise geht mit der Zeit in Fleisch und Blut über. Ich habe das Produkt gesehen und mir den Preis eingeprägt“, erzählte uns vor einiger Zeit Frau Diane den Haan, Leiterin der Filiale in Vorchdorf, Oberösterreich. Bei einem Sortiment mit über 1.000 Produkten ist das schon eine wahre Meisterleistung. Heute nimmt die Scannerkasse diese schwierige Arbeit zum Teil ab. Auf allen Verpackungen der Eigenmarken werden große Strichcodes angebracht und das gesamte Kassensystem ist ergonomisch auf die Kassierer eingestellt. Übrig bleibt nur das BACKBOX-Sortiment und das Obst und Gemüse. Diese Artikel müssen noch händisch in die Kasse eingetippt werden. Den vollständigen Erfahrungsbericht über unsere schnellen Kassierer findet ihr übrigens auch am MEIN HOFER Blog.

 

Doch nicht nur die Scankasse war ein großartiger Meilenstein in der Geschichte von HOFER Österreich. Zu den weiteren Höhepunkten zählen vor allem die Installation von Kühlregalen für Frischeprodukte im Jahr 1983 und die Ausrollung der BACKBOX im Jahr 2014.

 

In dieser Grafik habt ihr den perfekten Überblick über einige große Schritte der letzten 50 Jahre:

 

Timeline-Hofer.jpgTimeline-der-Wandel-der-Zeit.jpgDie großen Schritte der letzten Jahre

 

Besonders in Sachen Nachhaltigkeit und Energiebewusstsein wurden in den letzten Jahren große Schritte in die richtige Richtung gemacht. Mit dem Start von „Projekt 2020“ im Jahr 2013 wurden sämtliche Nachhaltigkeitsaktivitäten gebündelt und vorangetrieben. Mit den fünf großen Schwerpunkten Ressourcen, Klimaschutz, Gesundheit, Miteinander und Vertrauen versuchen wir gemeinsam mit unseren Kunden die Welt ein Stückchen besser zu machen.

 

Seitdem hat sich viel getan: Das Bienenprojekt wurde ins Leben gerufen, wir haben den größten Photovoltaik-Aufdach-Anlagenverbund Österreichs auf einem unserer Dächer in der Zweigniederlassung Sattledt installiert, arbeiten seit 2016 CO2-neutral und bieten seit einiger Zeit keine herkömmlichen Plastiksackerl mehr an  unseren Kassen an. Nähere Infos und alles rund um unsere Nachhaltigkeitsinitiative könnt ihr bei Interesse auch hier nachlesen: www.projekt2020.at


Mit unseren Serviceangeboten wie HOFER REISEN, HoT, HOFER FOTOS oder HOFER life konnten erfolgreich neue Geschäftsfelder eröffnet werden. Mehr als 500.000 Reisende sind allein im Jahr 2017 mit HOFER REISEN in den Urlaub gefahren. Die Zieldestinationen umfassen mittlerweile über 90 Länder. Wer von euch eine musikalische Zeitreise machen möchte, sollte sich unbedingt die „Jubiläumsplaylist“ anhören.

 

Auch unser HOFER-Logo hat sich über die Jahre stetig weiterentwickelt. Was sagt ihr dazu und welches gefällt euch am besten?

 

HOFER-Logos-im-Wandel.jpgUnsere Logoentwicklung: 1968 - 2001 - 2006 - 2017


Die Mitarbeiter

 

Mehr als 11.000 motivierte Mitarbeiter leisten täglich unglaublich tolle Arbeit und tragen den Erfolg von HOFER maßgeblich mit. Sie betreuen die Filialen, arbeiten in der Logistik, der IT, dem Zentraleinkauf oder der hauseigenen Qualitätsmanagement-Abteilung, welche die Qualität jedes einzelnen Artikels prüft. Unter den 11.000 Mitarbeitern finden sich auch rund 400 Lehrlinge. Welche Aufgaben sie täglich zu bewältigen haben und wie ihr Arbeitsalltag aussieht, könnt ihr hier nachlesen.

 

Für den täglichen, unermüdlichen Einsatz möchten wir hier DANKE sagen und hoffen auf viele weitere, erfolgreiche Jahre!

 

Liebe Grüße
Viktoria

 

8 Kommentare
Ratgeber

Danke für den tollen Bericht. Sehr interessant!

Lebenskünstler

Ein halbes Jahrhundert ist voll! Der HOFER ist einfach toll!

Herzlichen Gllückwunsch zum 50er PartyLuftballonApplausSekt:Torte

Weiter so! Daumenhoch

Community Manager

@Thani vielen Dank!! Verliebt

Lebenskünstler

Gratulation zum Runden!! Auch nach so langer Zeit ist Hofer enorm erfolgreich und so menschennah. Ich kaufe wirklich gerne bei Hofer.

Das Logo aus dem Jahr 2001 finde ich am besten. Ansonsten gibt's immer tolle Qualität und die Mitarbeiter sind echt alle freundlich. Großes Lob!!  

Community Manager

@bsabsl danke für deine netten Worte! Lachen 

Ratgeber

Nehmen wir von Logo das von 2017, weil das zur heutigen "modernen" Zeit sehr gut dazu passt. Was aber viel wichtiger ist, dass die Ware bei Hofer voll in Ordnung ist und auch der Preis. Meine Arbeitskolleginnen haben früher immer ein Sackerl von einem anderen Laden mitgenommen, weil sie sich geschämt haben mit einem Hofersackerl gesehen zu werden. Uns vom Land war das wurscht, Haupsache günstig! Heute glaube ich stört das niemand mehr. Dass Hofer auch sehr viele einheimische Produkte führt und einiges für die Umwelt tut finde ich total super. Was ich gerne noch anbringen möchte, wäre, dass man vielleicht mal weniger Brot und Obst/Salat anbieten sollte, dass man nicht so viel wegschmeissen muss. Ich weiß, dass wir Menschen es sind, die auch um 18.00 Uhr noch alles bekommen möchten, aber es gibt sicher mehr davon, denen es egal ist, wenn sie am Abend mal kein Laugenstangele mehr bekommen, weil noch x andere Sorten da sind. Ich freue mich immer, wenn am Abend einige Boxen und Köberln leer sind.

Alles Gute für die nächsten 50 Jahre.

Urlauber

Vielen vielen Dank an die Mitarbeiter...

Ich sitze seit Dezember 2016 im Rollstuhl und die Mitarbeiter helfen mir immer egal wieviel Stress sie haben...

Das gibt es in anderen Lebensmittel Geschäften leider nicht...

Deswegen D A N K E....😘😘😘😘😘

Community Manager