abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
www.mini-and-me.com

Kochen mit Kindern: Mini-Pizzen

 

Mini-Pizzen.jpgMini-Pizzen selbstgemacht!

Kochen mit Kindern ist eine feine Beschäftigung: Man tut etwas gemeinsam, das interessant und nützlich ist und die Zeit vergeht auch wie im Flug. In der Küche lernen Kinder etwas über Lebensmittel und ihre Verarbeitung und trainieren ihre Feinmotorik beim Schneiden und Rühren. Sie schulen ihre Sinne, wenn sie an frischen Kräutern riechen oder sich neugierig quer durch die Zutaten kosten. Es ist also eine wahre Bereicherung für alle Beteiligten.

 

Manchmal aber strapaziert die Küchen-Action auch unsere elterlichen Nerven. Gerade am Anfang oder wenn Kinder noch sehr klein sind, zum Beispiel. An solchen Tagen soll es schnell gehen und Spaß machen.

 

Ein einfaches Rezept, bei dem möglichst keine scharfen Messer im Spiel sind, muss her. Genau so etwas sind die „Do-it-Yourself Mini-Pizzen“ für Kleinkinder.

Der Teig kann fertig gekauft, alleine vorbereitet oder mit Kindern gepanscht werden. Pizzateig ist zwar zunächst eine klebrige Angelegenheit, aber mit ausreichend Mehl geht es recht schnell. Und zumindest auf meine Tochter übt Teig eine magische Anziehungskraft aus. Sie liebt es! Entsprechend haben wir ihn selbst gemacht. Danach geht es auch schon ans Belegen. Je mehr wir Eltern vorbereiten, desto freiere Hand haben Kinder, wenn es darum geht, ihre persönliche Lieblingspizza zu kreieren.

 

Zutaten-Mini-Pizzen.jpgZutaten Mini-Pizzen

Noch ein Tipp: Der Teig kann vorm Backen ruhig sehr dünn ausfallen. Je dünner, desto saftiger die Zutaten. So reicht das Rezept für etwa drei Personen.

 

Pizzateig

 

2 Tassen KORNGOLD Mehl (wir haben Vollkorn- und Weizenmehl gemischt)

1 Tasse lauwarmes Wasser

2 EL pflanzliches BELLASAN Öl (wir haben Rapsöl verwendet)

halbes Päckchen Trockengerm

Prise Salz

 

Zum Belegen

 

Hier darf nach Lust und Laune geschlemmt werden. Auch „Restln“ lassen sich so super verarbeiten! Unsere Wahl fiel auf:

 

LOMEE Ketchup

Tomaten, Paprika, Gurken, Oliven

Salami

ZURÜCK ZUM URSPRUNG Gouda

CARLONI Mozzarella zum Drüberstreuen

etwas NATUR AKTIV Pizzagewürz zum Würzen

Salz, Pfeffer

 

Mini Pizzen-selbstgemacht-Zutaten.jpgSelbstgemachte-Mini-Pizza.jpg
Kochen-mit Kindern-Mini-Pizza.jpgDie Mini-Pizza kann je nach Geschmack belegt werden

 

Zubereitung

 

  1. Alle Zutaten zum Belegen vorschneiden und in kleine Schälchen geben.
  2. Mehl und Trockengerm in einer großen Schüssel vermengen.
  3. Warmes Wasser, Öl und Salz mischen und zum Mehl in die Schüssel leeren.
  4. Gut durchkneten und bei Bedarf noch Mehl hinzugeben.
  5. Teig gehen lassen, danach kleine Pizzen formen und aufs Backblech legen.
  6. Etwas Ketchup auf den Pizzen verteilen.
  7. Nach Herzenslust belegen
  8. Je nach Dicke des Teiges zwischen 10 und 15 Minuten bei 200 °C im Rohr backen.

Mini-Pizza-ganz-einfach-selbstgemacht .jpgMini-Pizza: einfach und schnell selbstgemacht

Wir hatten so viel Spaß – und es wurde so viel Gemüse bereits roh genascht – dass wir das sicher noch öfter machen! Zum Beispiel auch als wundervolle Beschäftigung bei der nächsten Kinderparty!

 

Ich wünsche euch und euren Lieben viel Freude beim Nachkochen!

 

Eure Jeannine von Mini and Me

1 Kommentar
Ratgeber

Oh, die Pizzen sehen sehr gut aus! Pizza