abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
www.nonolicious.com

Weihnachts-Burger mit gebackenem Camembert

 

Burger-Weihnachten-Camembert.jpgBurger mit gebackenem Camembert
 
Sobald die Temperaturen draußen sinken, kann ich es kaum erwarten, bis es endlich wieder Käse für den Ofen zu kaufen gibt. Sobald ich ihn dann das erste Mal bei HOFER entdecke, wird er sofort gekauft und dem käsigen Genuss steht nichts mehr im Weg.


Heute habe ich mir mal eine etwas andere Zubereitungsart für euch einfallen lassen: 
Der Käse für den Ofen wird dabei paniert, goldbraun herausgebacken und kommt dann gemeinsam mit herrlich süßlichen Zimt-Balsamico Zwiebeln und Rotkraut in einen Burger. Die Kombination aus Rotkraut, Zimt, Preiselbeeren und Käse ist die ideale Einstimmung in die Weihnachtszeit.

 

Schwierigkeitsgrad: leicht
Dauer: 45 Minuten
Portionen: 2

 

Zutatenliste:

 

1Pkg. MILFINA Käse für den Ofen
2 Stk. ZURÜCK ZUM URSPRUNG Bio-Eier
50 ml ZURÜCK ZUM URSPRUNG Bio Heumilch
KORNGOLD Semmelbrösel zum Panieren
KORNGOLD Mehl universal zum Panieren
2-3 EL GRANDESSA Wildpreiselbeeren-Auslese
150 g GARTENKRONE Rotkraut
2 Weckerl aus der BACKBOX nach Wahl
Handvoll Salat nach Wahl
1 rote Zwiebel
1 kleiner Apfel
2 EL Ahornsirup
1 EL GOURMET Aceto Balsamico di Modena I.G.P.
Prise Zimt
Salz, Pfeffer
OSANA Maiskeimöl

 

Zwiebel-fein-schneiden.jpgDie Zwiebel in feine Scheiben schneiden!

 

Zubereitung:

 

Schritt 1
Die Zwiebel schälen, halbieren und in feine Ringe schneiden. Den Apfel waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden.

 

Schritt 2
Die Zwiebelringe in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten. Dann die Apfelstücke dazu geben und alles kurz andünsten lassen.

 

Zwiebel-andünsten.jpgDie Zwiebel in einer Pfanne andünsten!

 

Schritt 3
Mit Ahornsirup und Balsamico ablöschen und auf niedriger Hitze anschwitzen. Sobald die Zwiebel- und Apfelstücke schön weich und karamellisiert sind, alles mit etwas Salz und einer guten Prise Zimt abschmecken, in eine Schüssel geben und zur Seite stellen.

 

Schritt 4
Den Camembert einmal der Länge nach so aufschneiden, als würdet ihr eine Sachertorte mit Marmelade bestreichen wollen. In einem Suppenteller die Eier mit der Milch, etwas Salz und Pfeffer verquirlen. Mehl und Semmelbrösel zum Panieren bereitstellen.
 

Camenbert-panieren.jpgDen Camembert einmal der Länge nach so aufschneiden

 

Schritt 5
Die Käsehälften erst im Mehl, dann in der Milch-Ei-Mischung und in den Semmelbröseln wälzen.

Ich paniere meine gerne doppelt: Dazu einfach den panierten Käse noch einmal in die Milch-Ei-Mischung geben und anschließend in den Semmelbröseln wälzen. Dann hält die Panier bei der Zubereitung besser.

 

Camembert-paniert.jpgDie Hälften können auch doppelt paniert werden.

 

Schritt 6
In einem Topf das Rotkraut aufwärmen.
Tipp:  Ich verfeinere meines gerne mit dem Saft einer Mandarine und einer Zimtstange.

 

Schritt 7
Eine Pfanne mit Öl (ca. 5 mm hoch) füllen und heiß werden lassen. Dann die panierten Käsehälften von beiden Seiten goldbraun herausbacken. Den gebackenen Camembert auf einer Küchenrolle abtropfen
lassen.

 

gebackener-Camembert.jpgDen panierten Camembert anschließend in der Pfanne ausbacken!

 

Schritt 8
Nun das Weckerl eurer Wahl aufschneiden und mit Rotkraut, Salat, dem gebackenen Käse, Preiselbeeren und den karamellisierten Balsamico-Zwiebeln belegen.


Fertig ist der Weihnachts-Burger! Ich hoffe er schmeckt euch genau so lecker wie mir.


Viel Spaß beim Nachkochen,
eure Nora von nonolicious

1 Kommentar
Platzhirsch

Schmeckt nicht nur zu Weihnachten!Verrückt