abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Community Manager

Weihnachtliche Schokokugeln    

 

Weiße-Schokokugeln.jpgWeihnachtliche Kugeln mit Schoko-Überzug. Das Rezept ist weiter unten zu finden.

 

Jedes Jahr zu Weihnachten denke ich mir, dass ich gerne so richtig festliche Weihnachtspralinen hätte. Selbstgemacht natürlich! Dabei ist das gar nicht so einfach. Zum einen scheitere ich meistens an der Rezeptfindung und zum anderen an der Zeit, die kleinen Süßigkeiten herzustellen.

Dieses Jahr habe ich mir allerdings die Zeit genommen, einen Sonntagnachmittag in der Küche verbracht und voilá - hier sind sie: Meine weißen Schokoladekugeln. Herz

 

Der Teig ist sehr einfach nachzumachen und erinnert ein wenig an Biskuit. Alles was du dafür benötigst, schreibe ich dir unten in die Zutatenliste. Auch die Glasur mit weißer Kuvertüre ist super schnell vorbereitet. Einzig das Auskühlen der kleinen Kugeln nimmt ein wenig Wartezeit in Anspruch, aber die kann man ja schon mal mit dem Abwasch füllen. Verrückt

 

Weihnachtskugeln-Zubereitung.jpgSo süß und einfach nachzumachen!

 

Zubereitungszeit: ca. 60 Min.

Schwierigkeitsgrad: mittel

Portionen: 25 Portionen

 

Zutatenliste

 

165 g OSANA Butter (zerlassen)

165 g Geschmolzene Schokolade

125 g Kristallzucker

4 g Vanillezucker

25 g KORNGOLD Mehl

125 ml Milch

5 g BELLA Backpulver

125 g Crème fraîche

4 Eier

Prise Salz

 

Für die Verzierung

Diverse Kuvertüren

Holzstäbchen

Zuckerperlen und Toppings nach Belieben

 

 

Zubereitung

 

Schokolade, zerlassene Butter, Eier, Zucker, Mehl, Backpulver und eine Prise Salz miteinander vermischen. Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen und ca. 25 Minuten bei 170° Celsius backen.

 

Wenn der Teig ausgekühlt ist, wird dieser mit der Crème fraîche und der Milch verknetet, zu kleinen Kugeln geformt und anschließend kühl gestellt. Die Glasur nach Zubereitungshinweis vorbereiten. In die gekühlten Kugeln werden nun  die Holzstäbchen eingeführt, mithilfe dieser können  die Kugel in die Kuvertüre getaucht werden. Danach erneut auskühlen lassen und die Stäbchen entfernen. Anschließend die Kugeln nach eigenen Vorstellungen verzieren.

 

Weihnachtliche-Schokoladekugeln.jpgBei den Toppings kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen.

 

Ich hoffe, dir gefallen und vor allem schmecken meine kleinen Schokokugeln. Falls du sie auch probierst, wünsche ich gutes Gelingen! Lachen

 

Liebe Grüße

Viktoria

 

 

 

2 Kommentare
Platzhirsch

Ja die gefallen mir und schmecken sicher sehr lecker, wenn ich mal Zeit habe werde ich die ausprobieren! Schokolade

Lebenskünstler

Ein Jahr später gesehen und ich werde sie am Dienstag gleich probieren :)