abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
www.haeferlguckerin.at

Salat im Glas

 

Brigitte-Hafner-Sommer-Salat.jpgSommer-Salat

 

Eine sanft hügelige Landschaft, marineblauer Himmel, die angenehm warme Spätnachmittagssonne, das saftige Grün einer mit Wildblumen gesäumten Wiese, Weingärten so weit wie das Auge reicht, laden zum Verweilen und Niederlassen ein. Gut, wenn man dann eine Picknickdecke mit dabei hat. Wer kennt solche Situationen nicht. Im Sommer riecht es förmlich danach, einfach seine sieben Sachen zu packen, dem Stadttrubel zu entfliehen und ins Grüne zu fahren. Mit im Gepäck einen reichlich gefüllten Picknickkorb mit gesunden, aber auch weniger gesunden Dingen.

 

Wer sich gerne gesund ernährt, auf Leckeres dennoch nicht verzichten möchte, dem kann ich einen bunten Salat im Glas wärmstens ans Herz legen. Bei der Zubereitung und dem Variantenreichtum sind kaum Grenzen gesetzt. Der Vorteil: Der Salat kann gut vorbereitet werden. Achtet man auf eine spezielle Zubereitungsart, hält sich der Salat im Glas auch noch Tage danach. Der Trick dabei liegt beim Einschlichten der einzelnen Zutaten. Hält man hier eine bestimmte Ordnung ein, schmeckt der Salat auch Tage darauf frisch und knackig.

 

Der Schlichtprozess beginnt mit dem Dressing, das ganz unten in das Glas gefüllt wird. Im Anschluss folgen die harten Gemüsesorten, die das Dressing nicht so schnell aufnehmen können. Gurken und Radieschen etwa eignen sich dafür hervorragend. Aber auch Karotten und Paprika finden hier ihren Platz. Als Trennlinie zu den fast ganz oben liegenden Paradeisern füllen wir eine Schicht Cous Cous ein. Zum Abschluss folgen dann die Eiweiße, in unserem Fall der Feta. Schrauben wir dann den Deckel auf das Glas, werden die Schichten ein wenig zusammengepresst. Ist noch ein wenig Luft, so kann der Salat vor dem Verzehr dann optimal durchgeschüttelt werden, so dass sich dann alle Zutaten gleichmäßig mit dem Dressing vermischen. Oder aber man teilt den Salat auf Teller auf und gießt dann im Anschluss das Dressing darüber.

 

Einem romantischen lauen Sommerabend unter Sternenhimmel steht somit nichts mehr im Wege. Snack dich durch´s Picknickvergnügen!

 

 

Schwierigkeitsgrad: Leicht

Dauer: 30 Minuten

Portionen: 2 Personen

 

Zutatenliste:

 

Für den Salat

2 Stück Karotten ZURÜCK ZUM URSPRUNG

2-3 Österreichische Snackgurken

1 Handvoll Cocktailtomaten – frisch aus dem Garten bzw. Midi-Rispentomaten ZURÜCK ZUM URSPRUNG

3 Radieschen

3 kleine bunte Spitzpaprika

25 g Cous Cous LE GUSTO

100 g Bio-Feta NATUR aktiv

 

Für das Salatdressing

200 g Bio-Bergbauern Natur-Joghurt ZURÜCK ZUM URSPRUNG

Frischer Schnittlauch

LE GUSTO Meersalz aus der Mühle

LE GUSTO Pfeffer aus der Mühle

 

Salat-im-Glas-Zutaten.jpgZutaten für Salat im Glas

 

Zubereitung:

 

Schritt 1

Für das Salatdressing den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Alle Zutaten für das Schnittlauchdressing verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und kalt stellen.

 

Schritt 2

Den Cous Cous nach Packungsinhalt zubereiten und mit Salz abschmecken. Auskühlen lassen.

 

Schritt 3

Das Gemüse für den Salat waschen, putzen und in die gewünschte Form bringen. Die Karotten können beispielsweise grob geraspelt werden. Die Radieschen vierteln und anschließend in Scheiben schneiden. Die Gurken ebenso der Länge nach vierteln und danach in Scheiben schneiden. Paprika in dünne Ringe schneiden.

 

Schritt 4

Sind alle Zutaten vorbereitet kann mit dem Einschlichten begonnen werden. Ganz unten im Glas kommt das Salatdressing. Im Anschluss folgen etwa die Gurken und Radieschen, gefolgt vom Paprika. Dann folgen die geraspelten Karotten und der abgekühlte Cous Cous. Darauf werden die halbierten Cocktailparadeiser drapiert bevor der Feta zum Abschluss darüber gebröselt wird.

 

Salat-im-Glas-Schicht-fuer-Schicht.jpgSchicht für Schicht

 

Schritt 5

Wird der Salat nicht umgehend gegessen, das Glas mit einem Deckel verschließen und kühl stellen. Der Salat kann dann beim Picknick im Grünen genossen werden.

 

 

Viel Freude beim Zubereiten und Einschichten ins Glas, guten Appetit und viele romantische Stunden!

 

Liebe Grüße

Brigitte von haeferlguckerin