abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
www.nonolicious.com

Pitabrot mit Hühnerspießen und Gurken Feta Salat

 

Pitabrot-Hühnerspieß.jpgLecker! Das fertige Pitabrot mit Hühnerspießen

 

Draußen scheint die Sonne, man hat seine liebsten Menschen um den Tisch versammelt, und genießt gemeinsam mit einem kalten Getränk ein sommerliches Essen. Hört sich gut an oder? Ich persönlich mag Gerichte, bei denen sich jeder einfach selbst nach Lust und Laune nehmen kann und sich seinen eigenen Teller zusammenstellt.

 

Das heutige Rezept ist dafür ideal geeignet, denn ihr könnt die Pitabrote, die marinierten Hühnerspieße, die Sauerrahmsoße & den Gurken-Feta-Salat schon vor dem Eintreffen der Gäste vorbereiten.

Sobald dann alle da sind, einfach den Grill anheizen: Die Hühnerspieße grillen, das Pitabrot ganz kurz von beiden Seiten angrillen und dann alles gemeinsam mit der Soße und dem Salat am Tisch bereitstellen und gemeinsam genießen.

So verbringt ihr während der Besuch da ist, weniger Zeit in der Küche und dafür mehr Zeit mit den Liebsten. Ein guter Deal oder? (Die Vorbereitungszeit verdrängen wir dann einfach mal 😉)

 

Schwierigkeitsgrad: 

leicht

Dauer: 

45 Minuten (plus 90 Minuten Ruhezeit vom Teig)

Portionen: 

2 Personen

 

Zutatenliste:

 

Für den Belag:

250 g ZURÜCK ZUM URSPRUNG Bio Hühnerbrust

2 EL BELLASAN Rapsöl

2 TL Gewürz eurer Wahl (Ich verwende sehr gerne die SCHUHBECK Gewürze, die es immer wieder bei HOFER gibt. Am liebsten mag ich das für Steak und das für Geflügel.)

250 g ZURÜCK ZUM URSPRUNG Bio Sauerrahm

1-2 Knoblauchzehen

eine Zitrone

Salz & Pfeffer

Ca. 80 g NATUR AKTIV Bio Fetakäse

1 Stück Zwiebel

2 Minigurken bzw. ½ Salatgurke

 

Für das Pita Brot:

150 g KORNGOLD Mehl universal

50 ml ZURÜCK ZUM URSPRUNG Bio Milch

50 ml Wasser (lauwarm)

1 TL WIENER ZUCKER

1 EL BELLASAN Rapsöl

1/3 Packung Trockengerm (ca. 2-3 g)

eine Prise GUSTO Meersalz

 

Zubereitung:

 

Schritt 1

Für die Zubereitung vom Pita alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut miteinander verkneten, sodass ein glatter Teig entsteht. Sollte der Teig zu trocken bzw. zu feucht sein, einfach Mehl, bzw. noch etwas Wasser hinzugeben. Anschließend den Teig zugedeckt für ca. 90 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Ich heize dafür immer den Backofen auf 50 Grad vor. Dann schalte ich den Ofen aus, gebe den zugedeckten Teig hinein und schließe den Ofen wieder.

 

Hühnerfleisch-marinieren.jpg

Zwiebel-schneiden.jpgDie Zubereitung funktioniert in wenigen Schritten

 

Schritt 2

Für die Sauerrahmsoße, den Knoblauch schälen. Dann in einer Schüssel den Sauerrahm mit dem Saft einer halben Zitrone, Salz, Pfeffer und gepressten Knoblauchzehen abschmecken.

 

Schritt 3

Die Hühnerbrüste in längliche Streifen schneiden. Dann mit etwas Öl und dem Gewürz eurer Wahl marinieren.

 

Tipp: Ihr könnt das Fleisch entweder direkt, in der Pfanne anbraten, oder es auf Spieße auffädeln. Wenn ihr euch für Holzspieße entscheidet, solltet ihr diese für ein paar Stunden vorher in Wasser ziehen lassen. Dadurch brennen sie euch später beim Anbraten bzw. Grillen nicht an.

 

Schritt 4

Für den Gurken-Feta-Salat, die Zwiebel schälen, halbieren und in feine Ringe schneiden. Die Zwiebelringe dann mit dem Saft einer halben Zitrone und einer Prise Salz in einer Schüssel marinieren. Die Gurke waschen, mit einem Gemüseschäler in längliche Streifen hobeln und zu den Zwiebelringen dazugeben. Zu guter Letzt, den Feta mit den Fingern über den Salat krümeln.

 

Sauerrahm-Soße.jpgGurken-Feta-Salat-zubereiten.jpgPita-Teig-ausrollen.jpgNur noch ein paar Handgriffe und die leckeren Pitabrote sind fertig!

 

Schritt 5

Den Teig nach der Ruhephase, aus der Schüssel nehmen, noch einmal kneten und dann in zwei Teile schneiden. Auf einer mit Mehl bestäubten Fläche anschließend, fladenartige Pita darauf formen. Ich nehme dazu immer eine runde Glasflasche und walke den Teig aus. Am Ende ziehe ich ihn dann mit den Fingern vorsichtig in Form. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die fertigen Pitafladen auf einen mit Backpapier belegten Rost legen und dann in den Ofen geben. Achtung: Das Pitabrot ist wirklich sehr schnell fertig. Sobald der Teig leicht aufgeht und am Rand braun wird bzw. sich Blasen bilden, ist das Pitabrot auch schon wieder fertig. Wer es knuspriger mag, kann es auch gerne etwas länger backen, bis es knusprig braun wird.

 

Schritt 6

Während das Pita im Ofen ist bzw. danach, könnt ihr nun euer Hühnerfleisch anbraten, oder auch gerne grillen. Nun das fertige Pitabrot mit der Sauerrahmsoße bestreichen, den Gurken-Feta-Salat darauf verteilen und das Hühnerfleisch darauf geben.

 

Viel Spaß beim Nachkochen,

eure Nora von nonolicious