abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Community Manager

Kokosmousse mit Granatapfelkernen

 

Kokosmousse-mit-Granatapfelkernen.jpgWinterliches Dessert mit Sommerflair: Kokosmousse mit Granatapfelkernen

 

Winterzeit ist Granatapfelzeit! Lachen Da die Südfrucht meiner Meinung nach total nach Sommer und Sonne schmeckt, habe ich sie gemeinsam mit dem Geschmack der Kokosnuss in ein sommerliches Dessertrezept verwandelt.

Wer träumt bei den eisigen Temperaturen draußen nicht auch von Sommer, Sonne und Meer? Für mich geht es diesen Winter nicht in den Süden, sondern zum Schifahren in die Berge. Dennoch muss ich auch in der kalten Jahreszeit wenigstens den Geschmack des Südens regelmäßig schmecken. ;-) Die säuerlichen Kerne des Granatapfels ergänzen sich perfekt mit dem süßen Kokosmousse. Und enthalten neben Kalium und Eisen auch einen hohen Anteil an Vitamin B. Damit wird den kalten Temperaturen garantiert der Kampf angesagt! Nicht reden


Die Kokosmasse selbst ist - ich schwöre- das fluffigste Mousse, das ich je gegessen habe. Durch den beigemengten Schlagobers bekommt es die perfekte Konsistenz und zergeht auf der Zunge. Hier findest du das Rezept und die benötigten Zutaten:

 

Zubereitung-Kokosmousse.jpgZubereitung Kokos-Granatapfelmousse. Probiere es gleich aus!

 

Schwierigkeitsgrad: mittel
Dauer:
60 Minuten
Portionen:
4

 

Zutatenliste

 

2 Blatt Gelatine
1 Ei
1 Eidotter
30 g Staubzucker
200 ml Kokosmilch
150 ml MILFINA Schlagobers
300 g  Granatapfelkerne

 

Zubereitung

 

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Ei, Dotter, Staubzucker und Kokosmilch in einer Schüssel über einem heißen Wasserbad bis kurz vor dem Kochen cremig-dicklich aufschlagen. Gelatine ausdrücken und in der heißen Masse unter Rühren auflösen. Die Schüssel in Eiswasser stellen und die Masse abkühlen lassen, dabei ab und zu umrühren. Währenddessen Schlagobers steif schlagen. Sobald die Kokosmasse fest zu werden beginnt, ein Drittel des Schlagobers unterrühren und danach den übrigen Schlagobers vorsichtig unterheben. Die Masse in vier Gläser füllen und mindestens vier Stunden kalt stellen.
Kurz vor dem Servieren die Granatapfelkerne auf dem Kokosmousse verteilen und beliebig garnieren.

 

Fertig ist das fluffige Kokosmousse. Katze verliebt Ich wünsche dir gutes Gelingen und lasse es dir schmecken!


Liebe Grüße
Viktoria

 

 

2 Kommentare
Platzhirsch

klingt ja sehr gutDaumenhoch

Community Manager

@Haselnussgitti ist auch wirklich extrem lecker! Geschmeichelt