abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
www.foodissimovienna.wordpress.com

Kleiner Hunger zwischendurch - was tun?

 

a4c0d428-ac4c-4847-8258-32ec26eb852a.JPGPaprikaschiffchen mit Cottage Cheese

 

Je weniger wir essen, desto weniger nehmen wir zu. Ja, wenn’s so einfach wäre! Lachen Die tägliche Kalorienzufuhr spielt natürlich eine sehr große Rolle, wenn’s um unser Körpergewicht geht. Aber es ist nicht alles, viele andere komplizierte Mechanismen (unter anderem Stress) - mit denen wir euch jetzt aber nicht länger langweilen wollen - spielen noch mit hinein.


Im Grunde kann man sich aber der Einfachheit halber folgende Regel merken: wenn der Insulinspiegel steigt, wenn wir also etwas gegessen haben, was zur Energiegewinnung in unsere Körperzellen transportiert werden soll, hat die Fettverbrennung erst mal Pause. Die beiden Dinge können nicht nebeneinander laufen.   

 

Aufgrund dessen eignet sich für viele Menschen das sogenannte „Drei Mahlzeiten Prinzip“ sehr gut. Heißt also: drei Mal täglich essen (natürlich sollten diese drei Mahlzeiten ausgewogen gestaltet sein), in den Pausen kann nach Abfallen des Insulinspiegels auf körpereigene Fettreserven zur Energiegewinnung zurückgegriffen werden. Soweit, so gut!


Allerdings gibt es, wie so oft beim Thema Ernährung, Ausnahmen. Neben einigen Erkrankungsbildern, die dazu führen, dass Menschen öfter am Tag essen sollten, gibt es auch Leute, die mit 5 Mahlzeiten einfach besser zurecht kommen, als mit 3. Oft sollte man einfach auf seinen Körper hören und ihm das geben, wonach er eben gerade verlangt (so leicht das auch klingen mag, probiert es einmal aus ;) ).
Gerade, wenn man mehrmals täglich isst, bedarf es meist keiner großen Mahlzeiten. Kleine Snacks für zwischendurch sind, gerade bei den jetzigen Temperaturen, genau das Richtige.


Eines unserer Lieblingsrezepte für Momente, wo‘s mal ein bisschen süßer sein darf (ohne gleich in massenhaft Kalorien auszuarten), ist dieses leichte, cremige Meloneneis.

 

Rezepte für Zwischendurch

 

 Meloneneis

 

eis-sorbet-snack-meinhofer.jpgOhne schlechtem Gewissen, leckeres Eis genießen

 

Portionen: 1 größere oder 2 kleinere Portionen

 

Zutaten:

 

Fruchtfleisch einer halben Mini-Wassermelone
4 EL griechisches Joghurt (am besten eine fettarme Variante)
Saft einer halben Zitrone
Etwas Minze



Zubereitung:

 

Alle Zutaten in einem Mixer fein pürieren und in einer Schüssel einfrieren. Etwa jede Stunde einmal durchrühren, damit das Eis schön locker bleibt und nicht zu einem harten Klotz gefriert.
Mit einer Spalte Zitrone und ein paar Minzblättern garnieren und genießen.

Kalorien: ca. 170 kcal


Tipp: ihr könnt dieses Eis natürlich auch mit jedem Obst eurer Wahl zubereiten!

 

eis-sorbet-snack.jpgMelonen-Sorbet für den Sommer

 

Ihr fragt euch, was sich sonst noch bei kleinem Hunger zwischendurch eignet? Wir sind richtige Fans von Cottage Cheese. Er ist auch bekannt als Hüttenkäse oder körniger Frischkäse und punktet mit seinen genialen Nährwerten: Wenig Kalorien, viel Eiweiß und kaum Fett. Diese unschlagbare Kombi macht Cottage zum idealen Snack. Denn gerade zwischen den Hauptmahlzeiten ist ein kalorienarmer und eiweißreicher Snack optimal, um den Fettverbrennungsturbo laufen zu lassen.


Bei Cottage Cheese steigt euer Blutzuckerspiegel nur sehr leicht an und das Fett, das sich an den Problemzonen festklammert, kann besser verbrannt werden, als wenn sehr kalorienreich gesnackt wird. Ist das nicht ein positiver Nebeneffekt? Lachen

 

Er liefert außerdem essentielle Aminosäuren, wie Valin, Leucin und Isoleucin, die den Muskelaufbau fördern. Perfekt

 

Die Frage ist nun, in welcher Form man den leckeren Hüttenkäse am besten in euren Speiseplan einbauen kann!  Tja, auf's Brot gestrichen kennt ihr ihn bestimmt schon längst - das ist kein Highlight mehr! Deshalb stellen wir euch unsere leckeren, aber echt simplen Paprikaschiffchen mit Cottage Cheese vor. Durch die Paprika enthält der Snack eine Extraportion Vitamin C für starke Abwehrkräfte und Ballaststoffe für eine gute Verdauung.

 

Paprikaschiffchen mit Cottage Cheese

 

Portionen: 2

 

Zutaten:

 

3 Paprika tricolore

1 Becher ZURÜCK ZUM URSPRUNG Cottage Cheese, fettreduziert

frisches Basilikum

getrocknetes Basilikum und Oregano

 

Zubereitung:

 

Von jedem Paprika 2 Viertel hinunterscheiden (entlang des Schälchens). Anschließend bunt gemischt auf einen Teller legen und die Schiffchen mit je einem großen Esslöffel Cottage Cheese füllen. Mit getrockneten Kräutern bestreuen und frischem Basilkum garnieren.

 

Kalorien: 104 pro Portion

 

Was snackt ihr am liebsten?

 

Liebe Grüße,

 

Lisa und Isabella von Foodissimo