abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
www.foodissimovienna.wordpress.com

Kichererbsen - Ein Ausflug in die israelische Küche

 

Kichererbsen-israelische-küche.jpgTypisch israelisch: Kichererbsen

 

Ihr habt noch nie ein israelisches Gericht probiert? Dann ist es höchste Zeit, die Köstlichkeiten der israelischen Küche kennenzulernen. Wir zeigen euch ihre kulinarischen und gesundheitlichen Highlights!  Lachen

 

Mittlerweile ist die israelische Küche in aller Munde – viele wissen nur nicht, was sie tatsächlich so besonders macht. In Israel leben Menschen aus aller Welt. Wo viele Nationen zusammenkommen, herrscht auch eine wunderbare kulinarische Vielfalt. Die Küche wurde über Jahre hinweg von über 60 Nationen geprägt. Die Vereinigung der lokalen Küche Israels mit den Nachbarbarländern sowie mit anderen Kulturen hat zur Entstehung einer Weltküche geführt. Kreuzkümmel, Kardamom, Rosmarin, Anis, Zimt und Paprika sind ganz typische Gewürze, die den Speisen das gewisse Etwas verleihen.

 

Ein richtiger israelischer Klassiker, von dem ihr bestimmt schon mal gehört habt, ist Hummus, ein typischer Aufstrich aus der israelischen Küche. Er besteht zu einem großen Teil aus Kichererbsen und passt hervorragend zu Pita-Brot. Kichererbsen schmecken nicht nur richtig lecker, man kann sie auch vielfältig in der Küche einsetzen. Mehr dazu erfährt ihr jetzt!

 

 

Die lustige Hülsenfrucht

Wer Kichererbsen isst, ist besser drauf? Man könnte meinen, der Name der unscheinbaren Hülsenfrucht bringt einen zum Kichern. Ganz so ist es zwar auch nicht, aber die positiven Eigenschaften der Kichererbsen können unser Wohlbefinden steigern.

 

Kichererbsen-hülsenfruch-alleskönner.jpgKichererbsen sind nicht nur gesund, sondern wahre Alleskönner.

 

Kichererbsen – die Alleskönner

Ob als Curry, Hummus oder Falafel - Kichererbsen sind vielseitig einsetzbar und sehr nährstoffreich.

Die runden Nährstoffbomben sind durch ihre gesunden Inhaltsstoffe für Jedermann von Bedeutung. Vor allem stellen sie für Menschen, die sich zu einem großen Teil pflanzlich oder gänzlich vegan ernähren eine hochwertige Proteinquelle dar.

 

100 Gramm gekochte Kichererbsen bringen 7 Gramm Eiweiß und wenig Fett auf den Teller. Das ist aber noch lange nicht alles, was Kichererbsen zu bieten haben. Mit 15 Gramm komplexen Kohlenhydraten pro 100 Gramm gekochter Kichererbsen und einem hohen Ballaststoffanteil sind die Hülsenfrüchte äußerst sättigend. Die enthaltenen Ballaststoffe werden nicht von unseren Darmbakterien abgebaut und fördern dadurch die Darmtätigkeit und infolgedessen eine gut funktionierende Verdauung. Auch das Abnehmen können Kichererbsen positiv beeinflussen. Denn die komplexen Kohlenhydrate sowie Ballaststoffe halten den Blutzuckerspiegel nach dem Genuss von Kichererbsen niedrig. So hat der Heißhunger auf Süßigkeiten oder Fast Food erst gar keine Chance!

 

Wenn ihr eurer Muskulatur die richtigen Nährstoffe bieten wollt, eignen sich Kichererbsen optimal. Durch die enthaltenen, für den Muskelaufbau notwendigen Aminosäuren Lysin und Threonin, sind Kichererbsen eine Top-Proteinquelle.

 

Auch in der Schwangerschaft ist, aufgrund ihres Folsäuregehaltes, eine Extraportion Kichererbsen von Vorteil. Mit einer halben Dose gekochten Kichererbsen ist bereits die Hälfte des Tagesbedarfes an Folsäure. Weiteres stecken noch Eisen gegen Müdigkeit, Calcium für starke Knochen und Zink für ein gutes Immunsystem in den leckeren Hülsenfrüchten.

 

 

Kichererbsen in der Küche

Wenn ihr Kichererbsen öfter in euren Speiseplan einbauen wollt, habt ihr verschiedene Möglichkeiten. Entweder verwendet ihr die Getrockneten, die Gegarten aus dem Glas oder jene aus der Dose. Getrocknete Kichererbsen müsst ihr allerdings, am besten über Nacht, in Wasser einlegen. So werden sie weich, quellen auf und müssen nicht mehr so lange gegart werden. Lagert ihr getrocknete Kichererbsen kühl und dunkel, können sie mehrere Jahre lang aufbewahrt werden. Die Verwendung der Kichererbsen aus dem Glas oder aus der Dose ist etwas einfacher. Diese können nach dem Abspülen gleich zu einem köstlichen Gericht verarbeitet werden. Achtet hier nur auf das Haltbarkeitsdatum und auf unbeschädigte Dosen.

 

Kichererbsen-israel-vielseitig.jpgKichererbsen können sehr vielseitig zubereitet werden!

 

Israel am Teller

Bei der Zubereitung von Kichererbsen, sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt. Nach diesem kleinen Ausflug in die israelische Küche, verraten wir dir, wie einfach du unser Lieblingsrezept nachkochen kannst!

 

Kichererbseneintopf

 

Zutatenliste:

2 Dosen Kichererbsen, abgetropft

300 g TK-Blattspinat, aufgetaut und ausgedrückt

1 große Zwiebel

2 Knoblauchzehen

2 EL Tomatenmark

200 g Tomatenfruchtfleisch in Stücken

1 TL Honig

je 1 Messerspitze Kreuzkümmel, Zimt

Salz, weißer Pfeffer, Öl

etwas Wasser

Sesam zum Garnieren

 

Zubereitung:

 

Schritt 1

Zwiebel in feine Würfel schneiden und in Öl glasig anschwitzen. Klein geschnittenen Knoblauch hinzufügen und kurz mitbraten

 

Schritt 2

Kichererbsen abspülen und in die Pfanne geben, gemeinsam mit Tomatenmark, Honig und Gewürzen anrösten. Anschließend den Spinat dazu geben.

 

Schritt 3

Mit den Tomatenstücken und etwas Wasser aufgießen und einkochen lassen.

 

Schritt 4

Als Beilage eignet sich besonders Couscous, der einfach mit heißem Wasser übergossen werden muss und zugedeckt gar zieht. Mit gehackter Petersilie und Salz würzen.

 

Schritt 5

Den Eintopf in einem tiefen Teller servieren, mit Sesam garnieren und den Ausflug in die israelische, orientalische Küche genießen.

 

Stehen Kichererbsen auf eurem täglichen Speiseplan?

 

Liebe Grüße,

Lisa & Isabella von Foodissimo

1 Kommentar
Ratgeber

Tolles Rezept! Kichererbsend sind super!!