abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
www.haeferlguckerin.at

Im Ofen gegarte Tomatensuppe mit Grana Padano-Cracker

 

tomatensuppe-rezept-fertig.jpgDiese Tomatensuppe hat einen wirklich intensiven Geschmack!

 

intensiver in ihrer Farbe und im Geschmack. Ob frisch aufgeschnitten mit Mozzarella, unter grünen Blattsalat gemischt, am Frühstücksteller oder eben in Form von Suppen – Paradeiser sind bei mir in der Küche fast immer präsent.

 

Während die Eismänner in den letzten Tagen das Wetter auf Trab gehalten haben und es doch entscheidend kälter war, als die Tage zuvor, bekam ich „Guster“ auf eine heiße Suppe. Obwohl es bereits jetzt frische Paradeiser zu kaufen gibt, und sie daher schon wesentlich besser schmecken, als dies etwa im Winter der Fall ist, gibt es eine Zubereitungsart, bei der die Geschmacksnoten des Gemüses noch intensiver zur Geltung kommen. So entfalten im Backrohr gegarte Paradeiser eine einzigartige und noch intensivere Note. Wasser wird ihnen durch die Hitze entzogen und ihr Geschmack konzentriert sich somit. Es duftet einfach nur herrlich gut, auch die Farbe wird durch das Backrohr noch intensiver rot. In Summe ist es ein geruchs- und geschmacksverbessernder Zubereitungsprozess, der ein neues Geschmackserlebnis verspricht. Es lohnt sich, die Paradeiser vor der Weiterverarbeitung im Backrohr gemeinsam mit würzigen Zutaten wie Olivenöl, geschnittenem Zwiebel und Knoblauch zu garen, eigentlich zu rösten.

 

Als ich von dieser Zubereitungsart in Kochmagazinen las, war mir klar, das muss ich ausprobieren. Und ich bin maßlos begeistert.

 

Wollt ihr auch die Aromavielfalt von Paradeisern durch ihre spezielle Zubereitungsart kennen lernen? Dann nichts wie los, frische Paradeiser einkaufen und ran an die Töpfe!

 

Tomaten-frisch-verarbeitung-suppe-rezept.jpgFür diese köstliche Tomatensuppe braucht ihr nicht viele Zutaten.

 

Schwierigkeitsgrad:

Leicht

 

Dauer: 

60 Minuten Zubereitungszeit

70 Minuten Gar- und Kochzeit

 

Portionen:

2 Personen

 

 

Zutatenliste:

 

Für die Tomatensuppe:

1,2 kg ZURÜCK ZUM URSPRUNG Tomaten

1 Zwiebel

2 ZURÜCK ZUM URSPRUNG Knoblauchzehen

3 EL BELLASAN Olivenöl

2 Lorbeerblätter

LE GUSTO Meersalz aus der Mühle

LE GUSTO Pfeffer aus der Mühle

2 Scheiben GOURMET Steinofenbrötchen natur

1300 ml Gemüsesuppe

Thymianblätter (getrocknet oder frisch)

 

Für die Parmesan-Cracker

40 g NATUR aktiv Quinoa Tricolore

2 EL fein geriebener GRANA PADANO Cucina nobile

LE GUSTO Pfeffer aus der Mühle

 

tomten-zwiebel-suppe-rezept.jpgtomatensuppe-rezept-backofen.jpgDie Tomaten werden im Ofen gegart!

 

Zubereitung:

  

Schritt 1

Backrohr auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

 

Schritt 2

Für die Parmesan-Cracker Quinoa nach Packungsanleitung weich garen. Mit dem fein geriebenen Parmesan und Pfeffer vermischen.

 

Schritt 3

Backblech mit Backpapier auslegen. Die Masse in esslöffelgroße Portionen auf das Backblech setzen und dünn verstreichen. Im Backrohr ca. 5-7 Minuten goldbraun backen. Auf dem Blech auskühlen lassen.

 

Schritt 4

Für die Suppe das Backrohr auf 180°C Umluft vorheizen.

 

Schritt 5

Tomaten waschen, den Stielansatz herausschneiden und halbieren und auf ein tiefes Backblech legen.

Zwiebel und Knoblauch schälen, grob würfeln, zu den Tomaten geben, Lorbeerblätter hinzufügen und mit Olivenöl beträufeln, salzen, pfeffern. Das Gemüse 50 bis 60 Minuten im Backrohr garen.

 

Schritt 6

Die Tomaten gemeinsam mit der Garflüssigkeit in einen Topf geben (Lorbeerblätter entfernen). Die Steinofenbrötchenscheiben klein zupfen und mit der Gemüsesuppe zu den Tomaten geben. 5 Minuten offen kochen lassen. Suppe durch ein feines Sieb bzw. durch die Flotte Lotte drehen und abschmecken.

 

 tomaten-suppe-fertig-rezept.jpgFertig ist die Tomatensuppe mit Parmesan-Crackern.

 

 

Viel Freude mit dem völlig neuen Geschmackserlebnis!

 

Liebe Grüße

Brigitte von haeferlguckerin