abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Ratgeber

Das passiert, wenn du auf Zucker verzichtest

 

Schluss-mit-Zucker-für-6-Wochen.jpg6 Wochen auf Zucker verzichten

 

Grundsätzlich wissen wir es alle: Übermäßiger Konsum von Zucker ist schädlich, weshalb die Weltgesundheitsorganisation dazu rät maximal 5 % des täglichen Kalorienbedarfs mit Zucker zu decken - wer mehr isst, lebt ungesund. Zucker zählt zu den Hauptursachen für Diabetes Typ 2, Herzkrankheiten und Fettleibigkeit. Gute Gründe um auf zu viel Süßes zu verzichten Lachen

 

Das ein oder andere Stück Schokolade oder ein Kuchen beim Mädls-Tratsch war fixer Bestandteil meiner Ernährung, aber da ich kein Freund von Fertigprodukten bin und auch nur selten Softdrinks und ähnliches trinke dachte ich mir: „Wie schwer kann der Verzicht auf Zucker schon sein?! Verrückt

 

Nachdem ich mich intensiver mit dem Thema beschäftigt habe, wurde mein Optimismus deutlich gebremst. Zucker ist fast überall zu finden: sei es in Süßigkeiten, Fast Food, Brot, Saucen und zahlreichen anderen Lebensmitteln. Gerade in den ersten Wochen ist daher besondere Vorsicht geboten, da die alten Muster im Inneren verankert sind und man sich ohne Nachzudenken im Restaurant einen Cocktail bestellt oder zum geliebten Ketchup greift. Damit du den Verzicht auf Zucker leichter meisterst, habe ich folgende Tipps für dich:

 

Planung ist alles!

Gute Vorbereitung macht unglaublich viel aus! Du solltest dir bereits im Vorfeld Gedanken zu deinem Speiseplan machen und entsprechend vorkochen. So bist du nicht verleitet, Mittags die Kantine aufzusuchen oder dir beim Bäcker einen Snack zu gönnen. Finger weg von Fertigprodukten, denn diese enthalten teilweise horrende Mengen an Zucker.

 

Achte auf versteckten Zucker und studiere die Zutatenlisten

Wie bereits erwähnt, steckt Zucker in vielen Lebensmitteln und auch in jenen, in denen man es nicht vermuten würde. Lies die Zutatenliste daher genau, denn Zucker hat viele Namen: Saccharose, Dextrose, Maltodextrin oder Glukose, um nur ein paar zu nennen.

 

Befreie dein Zuhause von zuckerhaltigen Lebensmitteln

Nimm deinen Kühlschrank, die Tiefkühltruhe und den Vorratsschrank genau unter die Lupe und sortiere alle zuckerhaltigen Lebensmittel aus. So kommst du erst gar nicht in Versuchung dir ein Stück Schokolade zu gönnen. Selbstverständlich sollen die Lebensmittel nicht im Müll landen - deine Nachbarn oder Freunde freuen sich bestimmt. ;-)

 

Trinken, trinken, trinken

Heißhunger entsteht häufig auch durch einen Mangel an Flüssigkeit. Trinke daher etwa zwei bis drei Liter Wasser täglich. Wenn du etwas Abwechslung benötigst, kannst du alternativ auch zu ungesüßten Tees oder Wasser mit Zitrone, Gurke oder Ingwer greifen. Hier sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt.

 

Suche dir einen „Partner in Crime“

Unter dem Motto „zu zweit sind wir stärker“ solltest du dir jemanden suchen, der die Challenge mit dir gemeinsam absolviert. So wird ein gewisser Druck aufgebaut und man fällt nicht so leicht in alte Muster zurück.

 

Aller Anfang ist schwer, aber du wirst sehen, dass sich bereits nach einer Woche positive Effekte einstellen und der Verzicht auf Zucker immer leichter fällt. Ich habe durch die Challenge eine stärkere Wahrnehmung von Zucker entwickelt und Süßigkeiten und Desserts schmecken deutlich intensiver. Aber das ist nicht die einzige Veränderung die ich bemerkt habe.

 

 

Das passiert, wenn du auf Zucker verzichtest:

 

Du wirst schneller satt und hast keine Heißhunger-Attacken

Die wohl größten Effekte, die ich bemerkt habe, waren die Auswirkungen auf mein Hungergefühl. In der Vergangenheit war ich häufiger von Heißhunger-Attacken geplagt - insbesondere nachmittags. Diese sind durch den Verzicht auf Zucker gänzlich verschwunden.

 

Du fühlst dich energiegeladener

Seit ich auf Zucker verzichte, hat das Nachmittagstief keine Chance. Bereits nach kurzer Zeit brauchst du keinen Zucker oder Kaffee, um die Müdigkeit am Nachmittag zu vertreiben.

 

Du bist konzentrierter und klarer im Kopf

Da du durch den Verzicht auf Zucker keinen enormen Schwankungen des Blutzuckerspiegels ausgesetzt bist, kannst du dich deutlich besser konzentrieren und fühlst dich wacher. Auch mein nächtliches Schlafverhalten wurde positiv beeinflusst.

 

Deine Haut wird strahlender und Pickel gehören der Vergangenheit an

Zucker wirkt im Körper entzündungsfördern. Bereits kleine Mengen reagieren mit dem Hauteiweiß und machen die Haut unelastischer. Durch den Verzicht von Zucker sagst du lästigen Unreinheiten den Kampf an!

 

Mittlerweile sind meine 6 Wochen um und ich habe für mich entschieden, die Sache nicht mehr so streng zu sehen. Zuhause und auch im Büro bin ich konsequent, aber ein Geburtstagskuchen der Kollegin oder einen Cocktail werde ich mir dennoch hin und wieder gönnen. Genuss gehört einfach zum Leben dazu Lachen

 

Wenn auch dich die Motivation gepackt hat auf Zucker zu verzichten, freue ich mich, wenn du deine Erfahrungen in den Kommentaren mit mir teilst!

 

Liebe Grüße

Sabrina

 

 

 

9 Kommentare
Lebenskünstler

Ich esse auch gerne süßes. 

Versuche auch des Öfteren, sofern es die Zeit zulässt, Energiekugeln oder Riegeln aus Trockenfrüchten und Nüssen (+Kokosöl, entöltem Kakao, Samen etc) zu machen und dies ist wirkliche eine leckere gesunde Alternative. Der Blutzuckerspiegel bleibt konstanter und dazu kommt es auch nicht zu den Heißhungerattacken.

ich finde genauso, dass man das Leben genießen sollte. Alles mit Maß und Ziel! Da darf man sich dann auch mal die ein oder andere Pizza, Schokolade oder ein Achterl Rotwein gönnen. 

Community Manager

@JanineS Energiekugeln und Riegel hören sich sehr köstlich an. Geschmeichelt Yummy! Liebe Grüße

Viktoria 

Ratgeber

ich bin seit drei wochen dabei mich sehr gesund zu ernähren und verzichte auf zucker so gut es geht, aber es ist überhaupt nicht einfach, da fast überall zucker enthalten ist sogar im vollkornbrot was mich ziemlich schokiert hat.

es ist wirklich so, dass ich mehr energie habe und keinen heisshunger verspühre oder lust auf süssers habe und ich bin schneller satt.

ich werde auf alle fälle weitermachen. Erdbeere

Urlauber

Ich habe kurz vor der Fastenzeit das Buch "Zuckerfrei - Die 40 Tage Challenge" von Hannah Frey entdeckt und mich spontan entschieden, die Fastenzeit zuckerfrei zu leben.

Die ersten 5 Tage waren etwas "hart", aber seitdem ich das geschafft habe, geht es mir so unglaublich gut. Ich habe abgenommen, bin viel konzentrierter und schlafe besser.
Anfangs war mein Freund noch skeptisch und jetzt ist er selbst voll dabei und liebt unsere neue Ernährung total :)

Lebenskünstler

@Marlintschi Das klingt echt toll und sehr motivierend! Danke für deine Schilderungen! Daumenhoch

Lebenskünstler

Also seitdem ich versuche, weniger Zucker zu essen, stelle ich fest, dass Speisen ohne Zucker einfach trostlos schmecken.

Und je länger ich es durchziehe desto mehr fehlen mir Schokolade, Kaiserschmarrn (mit Zucker), Germknödel (mit Zucker) und die diversen süßen Marmeladen....

Urlauber

Ich bin auch seit 6 Wochen Zucker und Kohlenhydrate frei und  fühle mich super ! Es war Entscheidung Sache um abzunehmen aber jetzt ist zu mein Lebensstil geworden!

Ein kleiner Tipp: Am besten ist zu starten mit neuen Mond !

Community Manager

@Miroslava24 oh, danke für den Tipp mit dem Mond! Vielleicht ist es dann wirklich einfacher! Perfekt

Liebe Grüße

Viktoria 

Urlauber

Hab heuer als Fastenprogramm auch 30 Tage ohne Zucker gelebt und kann es jeden nur empfehlen. Man fühlt sich besser, das Gewicht reduziert sich und man ernährt sich besser (Obst statt Schokolade!).