abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Moderator

Das passiert, wenn du auf Kohlenhydrate verzichtest

 

Low-carb-erfahrungsbericht.jpgLow carb, mein Erfahrungsbericht.

 

Um der Traumfigur näher zu kommen, gibt es zahlreiche Wege. So kann man verschiedenste Sportarten ausüben, seine Ernährung umstellen oder beides kombinieren. Da mein sportliches Pensum bereits relativ hoch war, entschloss ich mich, an meiner Ernährung zu arbeiten und begann mich in die Thematik einzulesen. Nach Abwägen der Möglichkeiten entschied ich mich für eine Low Carb Ernährung. Dabei gilt es möglichst wenige Kohlenhydrate zu sich zu nehmen, in der Regel zwischen 20 und 50 g pro Tag. Der Vorteil ist, dass die typischen Insulineffekte nicht auftreten, sprich Heißhungerattacken lassen sich somit vermeiden. Darüber hinaus findet eine Umstellung des Stoffwechsels statt, wodurch die eigenen Fettreserven als Energieträger genützt werden können. Das Abnehmen soll so leichter möglich sein als mit anderen Ernährungsformen. Soweit die Theorie, doch wie gestaltet sich das in der Praxis?

 

Anfängliche Fehler

 Egal für welche Ernährungsform man sich entscheidet - das Wichtigste ist die Kalorienbilanz. Nimmt man mehr Kalorien zu sich, als man verbrennt, legt man zu, nimmt man weniger Kalorien zu sich, verliert man Gewicht. Beim ersten Einkauf nach meiner Entscheidung zur Ernährungsumstellung war ich mit dieser Faustregel jedoch ehrlich gesagt ziemlich überfordert: So landeten fettiges Fleisch, Käse, Würstchen, Mayonnaise und viele weitere kalorienreiche Produkte in meinem Einkaufswagen. Und die Umstellung funktionierte erst nach ein paar Wochen so richtig, da man auch den Einkauf anders planen muss. Tipp: Einkaufszettel schreiben und Menüplan im Vorfeld überlegen. Grinsen

 

Aufschreiben der Mahlzeiten

 Da man sich gar nicht bewusst ist, welche Produkte in welchem Ausmaß Kohlenhydrate beinhalten, beschloss ich, meine Mahlzeiten mittels einer App aufzuzeichnen. So kann man einfach feststellen, wie viele Kalorien und Kohlenhydrate man bereits zu sich genommen hat. Man kann sich zudem ansehen, welche Nährstoffzusammensetzung, also Kohlenhydrate, Proteine oder Fette verschiedene Produkte haben.

 

Auswahl der Lebensmittel

 Grundsätzlich werden bei einer Low Carb Diät Kohlenhydrate durch Protein und Fett ersetzt. Um dennoch genug Vitamine zu essen, sollte man vor allem auf Gemüse setzen. Hier eignen sich Schwammerl, Gurken, Zucchini, Radieschen, Brokkoli und vieles mehr, da sie nur wenige Kohlenhydrate enthalten. Obst hingegen sollte wegen dem Fruchtzucker eher vermieden werden. Verschiedene Sorten von Beeren eignen sich für Fruchttiger, die gar nicht auf Obst verzichten können. Zum Gemüse eignen sich vor allem Fisch und Fleisch in allen Varianten. Auch Käse und andere Milchprodukte passen perfekt zu Low Carb. Besonders Topfen soll an dieser Stelle erwähnt werden, da er sehr viel Protein enthält. Auch Eier sind ideal und können vielseitig eingesetzt werden. Als Snack für Zwischendurch kann man immer auf Nüsse zurückgreifen. Aber auch hier heißt es aufpassen: Während Haselnüsse oder Mandeln nur wenige Kohlenhydrate enthalten, haben Cashewnüsse eher viele.

 

Achtung beim Thema Alkohol

 Generell sollte man mit dem Konsum von Alkohol verantwortungsvoll umgehen. Doch beim Thema Low Carb ergeben sich noch zusätzliche Punkte, die man beachten sollte. Viele alkoholische Getränke enthalten Kohlenhydrate, meist in Form von Zucker. Somit fallen Cocktails und Long Drinks leider aus der Getränkeliste, ebenso das Bier. Bei Wein gilt der Grundsatz: Je trockener, desto besser geeignet. Im besten Fall genießt man einen trockenen Weißwein. Spirituosen wie Wodka, Gin, Rum oder Whiskey können ebenso genossen werden. Will man diese nicht pur genießen, gibt es die Möglichkeit sie mit zuckerfreien Limonaden zu mischen.

 

Vorbereitung ist das A und O!

 Einer der Nachteile an Low Carb ist das permanente überlegen, welche Gerichte man ohne Bedenken zu sich nehmen kann. Daher sollte man stets gut vorbereitet sein. Vorkochen für das Mittagessen in der Arbeit wird da rasch zur Routine. Verrückt Sollte man keine Zeit oder Lust zum abendlichen Kochen haben, gibt es eine Vielzahl an kalten Alternativen. Hartgekochte Eier mit Käse und Gemüse eignen sich ebenso wie ein leckerer Thunfischsalat. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

 

Zu zweit geht es einfacher als alleine

 Der Verzicht auf eine Vielzahl an Produkten kann schwierig sein. Einfacher geht es, wenn man das mit einem Freund teilt. So kann man gemeinsam leiden, aber auch gemeinsame Erfolge feiern.

 

Low Carb Alternativen

 Vielen fällt vor allem der Verzicht auf Süßigkeiten schwer. Doch keine Sorge - es gibt zahlreiche Low Carb Alternativen. So lassen sich mit Topfen und Beeren zahlreiche Leckereien zaubern. Auch dunkle Schokolade lässt sich optimal mit einem Low Carb Lebensstil vereinen. Nachdem Low Carb immer beliebter wird, gibt es auch immer mehr Produkte mit einem geringen bzw. niedrigen Anteil an Kohlenhydraten (Sojadrinks, gemahlene Mandeln, Chia-Samen etc.). Hier findest du köstliche Rezepte für Low Carb Desserts!


Liebe Grüße
Markus

2 Kommentare

hi

Urlauber

Servus! Ich habe meine Ernährung vor mehr als einem Jahr umgestellt auf Low Carb und bin nach wie vor begeistert . Habe, natürlich zusätzlich mit Sport, 10kg abgenommen und bin fitter den je. Daumenhoch