abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
www.amigaprincess.com

Coq au Vin - einfach und unglaublich lecker!

 coq-au-vin-französiche-küche-hofer.jpgCoq au Vin - frisch aus dem Ofen

 

Coq au Vin ist ein Klassiker der französischen Küche. Das Rezept habe ich mehr oder weniger von meiner Mutter übernommen. Bei uns gab es dieses Gericht oft, wenn Gäste erwartet wurden.

 

Warum genau Coq au Vin? Der Grund ist denkbar einfach. ;-) Mit nur wenigen Zutaten und geringem Aufwand kann ein tolles und vor allem sehr schmackhaftes Gericht gezaubert werden. Außerdem kocht es sich quasi wie von selbst und man kann den Abend bis zum Servieren entspannt mit den Gästen verbringen. Und so habe auch ich diese Tradition fortgesetzt und koche gerne den “Hahn im Wein” für meine Freunde. Alle sind begeistert und ganz wild auf das Rezept. Und ja, hier ist es.

 

 Mein liebstes Coq au Vin Rezept

 Coq-au-Vin-französische-küche-Rezept.pngRezept: Coq au Vin

 

Zubereitungszeit: 2,5 Stunden

Portionen: 6

Schwierigkeitsgrad: leicht

 

Zutatenliste

 

6 Poularden-Keulenviertel

5 weiße Zwiebeln

1 Packung Suppengemüse

6 große Karotten

500g Champignons

1 TL Cayennepfeffer

2 EL Tomatenmark

2 Lorbeerblätter

4 Zweige Thymian

1 Flasche trockener Rotwein

350 ml Rinder- oder Hühnerfond

Salz und Pfeffer

1 Baguette

 coq-au-vin-im-ofen-frisch-zubereitet.jpg

Zubereitung

 

Das Suppengemüse klein würfeln und in einem großen Topf in etwas Öl scharf anbraten. Die Poularden-Keulenviertel hinzufügen und goldgelb rösten. Anschließend das Tomatenmark beimengen und mit Rotwein und Fond ablöschen. Nun noch Lorbeerblätter, Cayennepfeffer und Thymian zum Huhn geben und das Ganze bei niedriger Hitze für eine halbe Stunde köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen und vierteln. Die Karotten und Champignons ebenfalls in Stücke schneiden und für ca. eine weitere Stunde im Coq au Vin mitgaren lassen. Je länger das Gericht vor sich hin köchelt, desto besser wird es übrigens. Am Ende die Sauce noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Baguette servieren.

 

 

Liebe Grüße

Trixi von www.amigaprincess.com

1 Kommentar
Lebenskünstler

am nächsten Tag schmeckt es noch viiiiel besser.

Liebe Grüße  tulpenbaum