abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
www.haeferlguckerin.at

Besoffene Buchteln

 

Buchteln-fertig-serviert.jpgLecker und beschwipst - die fertigen Buchteln

 

Dieses tolle Rezept kann ich euch nicht vorenthalten! Ich habe es letztes Jahr in einem Kochbuch entdeckt. Das Foto sprach Bände und machte sofort Lust auf‘s Nachkochen, was ich auch sofort tat. Weil es so sensationell gut war, habe ich es unlängst gleich noch einmal gebacken – allerdings ein wenig adaptiert und verändert. Es ist gleich noch besser geworden. Übung macht eben doch den Meister. Noch dazu passt es einfach narrisch gut zur Faschingszeit! Die Rede ist von meinen besoffenen Buchteln.

 

Buchteln kennen wir ja meistens gefüllt mit Marillenmarmelade oder auch mit Powidl, dazu gibt‘s Vanillesauce. Diese besoffene Version ist der absolute Hammer – ihr werdet nie wieder Vanillesauce zu Buchteln wollen, sondern sie gegen dieses in Rotwein getränkte Kompott eintauschen. Mir ging‘s jedenfalls so. Allerdings muss ich zugeben: Kindergerecht ist das Rezept dann nicht mehr – also nur was für große Jungs und Mädels. Umso besser, dann bleibt mehr für uns! Grinsen Oder wie seht ihr das?

 

Ich verrate euch noch etwas: Um das schlechte Gewissen zu beruhigen, da Buchteln ja doch eine ordentliche Kalorienbombe sind, auch Obst ist mit dabei! Zwar ein besoffenes, aber immerhin.  Ob gesund oder nicht, im Fasching darf man auch schon mal über die Stränge schlagen und ausgelassen sein, das erlauben wir uns einfach – die Fastenzeit kommt noch früh genug.

 

Also nichts wie ran an die Küchenmaschine und den Germteig zubereiten. Lassen wir es närrisch in der Küche zugehen!

 

Die-beschwipsten-Buchteln-sehen-lecker-aus.jpgSo sollen die Buchteln aussehen, wenn ihr fertig seid!

 

Schwierigkeitsgrad:    

Mittel

 

Dauer:                                

60 Minuten Zubereitungszeit

90 Minuten Ruhezeit

30 Minuten Backzeit

 

Portionen: 

4 Personen

 

Zutatenliste:

 

Für die Buchteln:

200 ml ZURÜCK ZUM URSPRUNG Bio-Heumilch

500 g ZURÜCK ZUM URSPRUNG Weizenmehl glatt

1 Würfel frischen Germ (42 g)

100 g Feinkristallzucker

75 g zerlassene ZURÜCK ZUM URSPRUNG Bio-Heumilchbutter

1 ZURÜCK ZUM URSPRUNG Ei

2 ZURÜCK ZUM URSPRUNG Eidotter

75 g Happy Harvest Waldviertler Mohn gerieben

1 Prise LE GUSTO Meersalz

 

Für das besoffene Birnenkompott:

1 kg Natur aktiv Bio Birnen

350 ml Rotwein (Cuvé, Flat Lake, Top Limitation Gold)

100 g Feinkristallzucker

1 TL abgeriebene Schale einer Bio-Orange

1 gehäufter EL Speisestärke

 

Butter zum Bestreichen

Staubzucker zum Bestreuen

 

Für-dieses-Rezept-benötigt-ihr-nur-wenige-Zutaten.jpgHeumilch, Mehl, Birnen, Mohn, recht viel mehr braucht ihr gar nicht!

 

Zubereitung:

 

Schritt 1

Die Milch erwärmen und den Germ in ein Glas bröseln. 1 TL Zucker und 2 TL Milch mit dem Germ glatt rühren und an einem warmen Ort zu einem „Dampfel“ gehen lassen.

 

Schritt 2

Mehl, den restlichen Zucker, zerlassene Butter, Milch, Ei und Eigelb, den geriebenen Mohn, Salz und das „Dampfel“ mit dem Knethaken zu einem glatten Teig kneten. Den Teig zugedeckt in einer bemehlten Schüssel auf das doppelte Volumen gehen lassen (benötigt mindestens eine Stunde).

 

Eine-Masse-entsteht.jpgDaraus wird nun die Teigmasse für die Buchteln gemacht.

 

Schritt 3

In der Zwischenzeit, für das besoffene Birnenkompott, die Birnen schälen, entkernen und in Würfel schneiden.

 

Schritt 4

Den Rotwein mit dem Zucker und dem Orangenabrieb aufkochen. Die Birnenwürfel hinzufügen und bei mittlerer Hitze 3 Minuten kochen lassen (Deckel nicht schließen). Die Birnenwürfel herausschöpfen und beiseite stellen. Die Flüssigkeit um weitere 3 Minuten stark einkochen lassen.

 

Rotwein-und-Birnen-werden-aufgekocht.jpgRotwein und Birnen werden für das Kompott aufgekocht!

 

Schritt 5

Die Speisestärke mit 2 EL Rotwein kalt glatt rühren und in die kochende Flüssigkeit einrühren, erneut aufkochen lassen. Die Birnenwürfel wieder in die Flüssigkeit zurückgeben und das Kompott in eine tiefe Auflaufform füllen (so dass der Boden ordentlich bedeckt ist).

 

Der-Teig-fuer-die-Buchteln.jpgDen fertigen Buchtel-Teig am besten noch einmal ein bisschen Ruhe gönnen!

 

Schritt 6

Nun den gegangenen Hefeteig nochmals mit den Händen kurz durchkneten, zu einer Rolle formen und in 10 Scheiben schneiden. Die Scheiben zu Kugeln formen und mit etwas Abstand auf das Kompott setzen. Die Form zudecken und an einem warmen Ort nochmals um das Doppelte aufgehen lassen (dauert ca. 30 Minuten).

 

Den-Buchtel-Teig-zu-Knoedel-formen.jpgDen Buchtel-Teig zu Knödel formen.

 

Schritt 7

Backrohr auf 160°C Umluft vorheizen. Butter zerlassen und die Teigkugeln damit bestreichen. Im heißen Rohr auf mittlerer Schiene ca. 20 – 30 Minuten goldgelb backen. Mit Staubzucker bestreuen und noch warm genießen.

 

Lecker-so-sehen-buchteln-aus.jpgLecker: So sehen die fertigen Buchteln aus!

 

So geht‘s beschwipst in die Faschingszeit!

 

Liebe Grüße

 Brigitte von Häferlguckerin

1 Kommentar
Platzhirsch

 Da hätt ich gern eine Kodtprobe Verrückt