abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Community Manager

Alles Kürbis!

 

Kürbis-herbst.jpgKürbis

 

Ich liebe Kürbis und das in allen erdenklichen Varianten, ob in der Suppe, als Beilage oder im Kuchen. Ich kann einfach nicht genug davon bekommen. Aus diesem Grund wollte ich mal genauer wissen, wie denn der Kürbis eigentlich seinen Weg vom Feld zu uns in die Filialen findet. Ich würde mich freuen, wenn du mich auf meiner kleinen Reise begleiten würdest! Lachen

 

Kürbis-Lieferant-Familie-Zehetbauer.jpgKürbislieferant: Familie Zehetbauer

 

Zu unseren Kürbislieferanten zählt unter anderem die Familie Zehetbauer aus Orth an der Donau (NÖ), welche uns mit geschnittenem Kürbis beliefert. Auf dem Hof dreht sich seit über 25 Jahren alles um das Thema Kürbis.

 

Kürbis-Ernte-Feld.jpgKürbis am Feld

 

Bis zur Ernte der reifen Früchte vergehen mindestens 120 Tage. Damit der Kürbis schön reifen und wachsen kann, benötigt er ausreichend Wasser und genügend sonnige Tage.

 

Kürbis-ernte.jpgKürbisernte

 

Dank der warmen Sommer, ist es möglich die Kürbisse erst an der Spitze ihrer Reife zu ernten. Zu diesem Zeitpunkt ist das Fruchtfleisch tieforange und das typische, feine Aroma hat sich vollständig ausgebildet.

 

Kürbis-ernte-direkt-feld.jpgKürbisernte direkt am Feld

 

Bis in den Oktober hinein wird der Kürbis geerntet. Jeder einzelne Kürbis  wird dabei von Hand geerntet und ebenso manuell verladen. Denn nur so können Schäden vermieden und eine lange Lagerfähigkeit gewährleistet werden.

 

Kürbis-verkauf-verarbeitung.jpgVorbereitung für den Verkauf

 

Die Kürbisse werden erst unmittelbar vor der Auslieferung gewaschen, zerteilt, mit einem Rezeptkärtchen versehen und foliert. Anschließend machen sich die Kürbisse auf den Weg in unsere Filialen.

 

Wenn du jetzt Lust auf Kürbis bekommen hast, dann habe ich hier genau das Richtige für dich. Zu meinen absoluten Lieblingsspeisen zählt die scharfe Kürbis-Curry-Suppe mit Ingwer. Das Rezept dafür möchte ich dir selbstverständlich unter keinen Umständen vorenthalten. Verrückt

 

Scharfe Kürbis-Curry-Suppe mit Ingwer

 Kürbis-Curry-Suppe-Rezept.pngScharfe Kürbis-Curry-Suppe

 

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten (ohne Kochzeit)

Portionen: 4

Schwierigkeitsgrad: Leicht

 

Zutatenliste

 

  • 400 g Hokkaido-Kürbis
  • 300 g mehlige Kartoffeln
  • 30 g frischer Ingwer
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 Chilischote
  • 2 EL OSANA Rapsöl
  • 500 ml LE GUSTO Klare Brühe im Glas, Sorte: Gemüse
  • 2 EL Curry
  • 1 Msp. Nelkenpulver
  • 1/2 TL Muskatpulver
  • Saft von einer Limette
  • 200 ml MILFINA Schlagobers
  • BACKBOX Rustikales Landbaguette
  • Salz
  • Pfeffer

 

Zubereitung

 

Den Hokkaido-Kürbis aufschneiden, die Kerne mit einem Löffel herausnehmen und das Fruchtfleisch grob würfeln. Die Kartoffeln sowie Ingwer und Zwiebel schälen und ebenfalls grob zerkleinern. Die Chilischote von den Kernen befreien und in hauchdünne Ringe schneiden.

Etwas Öl in einem Topf erwärmen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Danach das zerkleinerte Gemüse dazugeben und alles mit Gemüsesuppe aufgießen. Curry-, Nelken- und Muskatpulver dazugeben. Alles für ca. 15–20 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen. Danach die Suppe mit einem Pürierstab fein pürieren und mit Limettensaft und Obers vermischen. Abschließend mit Salz und Pfeffer würzen und ein weiteres Mal erwärmen. Mit dem BACKBOX Rustikales Landbaguette anrichten.

 

Tipp: Die Suppe wird zum optischen Highlight, wenn du sie direkt in einem ausgehöhlten Kürbis servierst. Dazu einfach zuvor den Deckel des Hokkaido-Kürbis abschneiden und das Fruchtfleisch auslösen.

 

Viel Spaß beim Nachkochen!

 

Liebe Grüße

Jasmin

 

 

2 Kommentare
Nesthäkchen

Klingt sehr lecker  - werde ich bestimmt mal nachkochen!

Community Manager

@tini  Ist auch wirklich super lecker! Yummy Viel Spaß beim Nachkochen. Liebe Grüße