abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Community Manager

Topfit durch den Herbst

 

Topfit-Herbst-Sport.jpgTipps und Tricks, die dich topfit durch den Herbst bringen

 

Oh ja, da ist er wieder, der Herbst. Spätestens Ende Oktober tun sich bei mir meistens die ersten Anzeichen einer Verkühlung auf und die werde ich gefühlt den ganzen Winter über nicht wirklich los. Wie gut, dass es da ein paar ganz simple Tricks gibt, mit denen es erst gar nicht dazu kommt.

 

Tipp 1: Geschmeidige Hände

 

Die Hände sind täglich Kälte und vielen Strapazen ausgesetzt, welche die Haut austrocknen. Das ist nicht nur unangenehm, sondern erhöht auch das Risiko für bakterielle Infektionen. Daher zum Händewaschen am besten warmes - nicht heißes - Wasser und stark fetthaltige Seifen verwenden. Im Winter findet ihr in unseren Filialen übrigens Handseifen mit Urea. Für alle, die es nicht wissen: Urea gilt im Beauty-Bereich als Wundermittel gegen trockene Haut und bewahrt ihre natürliche Schutzfunktion. Als Intensivkur kann ich dir auch das Einreiben der Hände mit natürlichen Ölen empfehlen. Besonders eignen sich dafür Oliven-, Mandel- oder Jojobaöl.

 

Tipp 2: Feuchte Luft

 

Dass man im Herbst häufig an Verkühlungen leidet, hängt auch oft mit der überhitzten Luft in den Innenräumen zusammen. Vor allem im Büro oder daheim im kuscheligen Wohnzimmer neigt man dazu, die Heizung richtig aufzudrehen. Dadurch trocknen die Schleimhäute aus und die Anfälligkeit für Infekte steigt. Die ideale Luftfeuchtigkeit sollte zwischen 40 und 60 Prozent liegen. Regelmäßiges Stoßlüften oder ein Luftbefeuchter helfen dabei, das richtige Maß zu finden.

 

Tipp 3: Schutz vor Ansteckung

 

Nirgends werden Viren und Erreger so gut übertragen wie beim Händeschütteln, bei Menschenansammlungen, in Öffis oder beim Einkaufen. Oberstes Gebot: Regelmäßiges Händewaschen!

 

Schönen Herbst! Lachen

 

Liebe Grüße

Viktoria