abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Community Manager

Wie kann ich mein Immunsystem stärken?

 

So-staerkst-du-dein-Immunsystem.jpgTipps um sein Immunsystem im Winter zu stärken

 

Wir befinden uns inmitten der kalten Jahreszeit und wo man auch hinsieht, jeder ist erkältet. Um mein Immunsystem zur stärken und mich gleichzeitig fit und gesund zu halten, beachte ich im Winter folgende Tipps:

 

1. Ausreichend Vitamine


Mit viel Obst und Gemüse könnt ihr euer Immunsystem stärken, das weiß jedes Kind. Doch was viele nicht wissen: Superfoods geben euch im Winter einen richtigen Boost um euren Körper mit ausreichend Vitaminen zu versorgen. Ich versuche im Winter mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse zu essen. So helfe ich meinem Körper beim Kampf gegen die bösen Viren.  Am „MEIN HOFER Blog“ findet ihr übrigens fünf regionale Superfoods, die jeder zu Hause hat.

 

2. Frische Luft


Spaziergänge oder Ausdauersport im Freien bringen unseren Kreislauf in Schwung und sorgen für eine bessere Durchblutung. Der frische Sauerstoff den wir dabei einatmen, gibt uns neue Kraft und schützt uns ganz nebenbei vor der nächsten lauernden Erkältung. Ich empfehle euch für den Winter  gemütliche Spaziergänge und langsames Joggen.

 

3. Erholsamer Schlaf


Wissenschaftler sagen, dass der menschliche Körper zwischen sechs und acht Stunden Schlaf benötigt, um ausreichend neue Abwehrzellen zu bilden. Mein Körper benötigt aber eher acht bis neun Stunden Schlaf, um richtig fit zu werden. ;-)  Doch aufgepasst: Schlaf ist nicht gleich Schlaf. Am besten dunkelt ihr euer Schlafzimmer komplett ab und lasst euer Handy im Wohnzimmer. Denn nur so ist ein erholsamer Schlaf ohne Störungen möglich.

 

Viel-Schlaf-foerdert-deine-Gesundheit.jpgViel Schlaf fördert eure Gesundheit und ist vor allem im Winter wichtig.


4. Bakterien vermeiden


Winterzeit ist Erkältungszeit und wahrscheinlich hat jeder von uns kränkelnde Menschen um sich. Die eigenen Kinder, ein Sitznachbar in der Straßenbahn und natürlich die Kollegen im Büro - alle sind krank. Auf so engem Raum verbreiten sich Bakterien in Windeseile. Daher rate ich euch, häufiger als gewöhnlich, eure Hände zu waschen, oder, falls kein Waschbecken in der Nähe sein sollte, auf Desinfektionssprays zurückzugreifen. Euer Immunsystem könnt‘ ihr so zwar nicht stärken, aber immerhin vor den „Angreifern“ schützen. Verrückt


5. Sauna & Wechselduschen


So ein Wellnesstag ist schon etwas Feines, besonders in den kalten Wintermonaten. Trotzdem kann man sich im Schwimmbecken eine ausgewachsene Erkältung einfangen. Daher empfehle ich im Winter die Sauna. Denn die hohen Temperaturunterschiede durch Sauna oder Wechselduschen wirken sich positiv auf die Abwehrkräfte aus. Doch Achtung: Wenn ihr bereits eine leichte Erkältung verspürt, lasst das saunen lieber bleiben.


6. Lüften


Ein gesunder Luftaustausch durch das Öffnen der Fenster und Türen ist ein ideales Mittel, um die Viren innerhalb der eigenen vier Wände zu vertreiben. Frische Luft macht zudem wach und aktiv. Am besten verlässt ihr aber den Raum, wenn ihr im Winter lüftet; denn wer direkt in der Zugluft steht kann sich verkühlen.

 

7. Trinken


Ausreichend Wasser trinken, das ist die Regel Nummer Eins. Zwar steht es überall geschrieben und wird von jedem angepriesen, dennoch ist es eine tägliche Challenge für die meisten von uns. Zwei bis drei Liter Wasser sollte ein Erwachsener pro Tag trinken. Im Winter ist das besonders wichtig, um unsere Schleimhäute zu befeuchten und somit Bakterien und Viren abzuwehren. Da mir reines Wasser immer etwas zu langweilig ist, trinke ich sehr gerne selbstgemachtes Vitaminwasser oder ungesüßten Früchtetee. 

 

Fit-in-das-neue-Jahr-mit-fruchtigem-Wasser.jpgFit mit fruchtigem Wasser

 

8. Tageslicht & Vitamin D


Wer kennt ihn nicht, den allseits bekannten Winterblues? Der entsteht vor allem durch Vitamin D-Mangel. Denn Sonnenlicht ist für unseren Körper genauso wichtig wie Wasser oder Nahrung. Um einem Vitamin D-Mangel vorzubeugen und um zu vermeiden, den ganzen Winter mies gelaunt durch den Schnee zu stapfen, ist es wichtig, jeden einzelnen Sonnenstrahl auszukosten. Am besten helfen Spaziergänge, aber auch kurze Besuche im Solarium. Geringe Mengen an Vitamin D-Nahrungsergänzungsmittel sind ebenfalls zu empfehlen.


9. Stressabbau


In Zeiten von Burn-Outs und Depressionen ist Stressabbau ein wichtiges Thema geworden. Denn Stress hängt auch direkt mit den verschiedensten Erkrankungen zusammen. Chronischer Stress stört eure Immunabwehr und ihr werdet schneller krank. Doch womit könnt ihr den Stress bezwingen? Baut Verschnaufpausen in den Alltag ein: Geht euren Hobbies nach und verbringt die Freizeit mit Freunden. Denn bei Glücksgefühlen verflüchtigt sich der Stress ganz von alleine. Lachen

 

10. Vitamin C


Vitamin C ist ein starkes Schutzschild für Erkältungen und Grippe. Vor allem in Zitrusfrüchten, wie Zitronen, Orangen und Mandarinen ist Vitamin C enthalten. Aber auch schwarze Johannisbeere, Paprika und Brokkoli enthalten viel von dem Power-Vitamin und schützen uns vor Krankheiten.

 

Zitrusfruechte.jpgDas Vitamin C in verschiedensten Zitrusfrüchten schützt uns vor Krankheiten.

 

11. Verzicht auf Zucker


Zucker hat keine wirklichen Nährstoffe und schwächt das Immunsystem, weil er dem Körper wichtige Minerale und Vitamine entzieht. Probiert den positiven Effekt beim Verzicht auf Zucker doch selbst aus: Bei der #HoferNoSugarChallenge lernst du wie du ganz einfach 30 Tage auf Zucker verzichten kannst.


12. Gut eingepackt durch den Winter


Unterschätzt auf keinen Fall die eisigen Temperaturen und den kalten Wind. Am besten geht ihr nur  mit Schal und Haube aus dem Haus. Damit könnt‘ ihr euren Körpern helfen, euch schön warm zu halten. Ich hab im Winter übrigens immer Oma’s selbstgestrickte Wollsocken an, um kalte Füße zu vermeiden. Denn wie ihr bestimmt wisst, flieht die Körperwärme über den Kopf und die Füße.

 

Waermende-Socken-sind-im-Winter-wichtig.jpgDa die Körperwärme über den Kopf und die Füße flieht, sind kuschelige Socken im Winter ein Muss! ;-)

 

13. Darmflora stärken


Der Darm ist das größte und, noch immer, das meist unterschätzte Organ in unserem Körper. Da 80 Prozent aller Abwehrzellen unseres Körpers im Darm beheimatet sind, sollten wir ihn auf jeden Fall gesund halten. Mit Lebensmitteln wie zum Beispiel Apfel, Ananas, Sauerkraut und Leinsamen unterstützt ihr euren Darm und stärkt dabei gleichzeitig das Immunsystem. Lisa und Isabella vom Blog "Foodissimo" verraten euch in diesem Beitrag spannende Facts rund um den menschlichen Darm.

 
Wie schützt ihr euch am besten vor Erkältungen und stärkt euer Immunsystem?

 

Liebe Grüße

Kerstin

 

7 Kommentare
Lebenskünstler

Ich muß schon lachen. Was soll man da noch kommentieren? Diese Infos sind so genau, ja schon protkolliert, das diese nur mehr zum Lesen und Befolgen einladen. Kompliment das sind wirklich tolle Beiträge hier im Blog. Lg

Spaziergänger

alles sehr wichtige Aspekte um sich gut zu fühlen und weniger Krank zu werden aber das immer so einhalten.puh ist auch nicht leicht. aber ich hab im letzten Jahr 10 Kg abgenommen mit diesen Tipps. :) heuer sollen weitere folgen. super Blog.

Lebenskünstler

Das mit dem Schlafen ist als Mama leider nicht so einfach... :/  Dafür bin ich mit meinen Kindern im Winter oft am Spielplatz!!

Community Manager

@Michiline Gratuliere! Das finde ich toll! Ich wünsch dir ganz viel Erfolg für 2018! Geschmeichelt Hobee

Community Manager

@rambo61 Danke für dein Kompliment! Das freut uns wirklich sehr! GeschmeicheltHobee

Community Manager

@Maria_72 Das ist doch toll, wenn du den Tag an der frischen Luft mit deinen Kindern verbringen kannst! Geschmeichelt Baby

Lebenskünstler

Auch regelmäßige Einnahme von Schwarzkümmelöl ist zu empfehlen. Toller Beitrag! Danke!