abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Community Manager

 10 Tipps für mehr Energie im Alltag

  Mehr-Enerige-im-Alltag-Tipps.jpg10 Tipps für mehr Energie im Alltag

 

Für mich dauert der Winter bereits eindeutig zu lange und ich sehne mich schon wieder wahnsinnig nach dem Frühjahr. Besonders in der Winterzeit fühle ich mich ständig müde, ausgelaugt und meine Laune könnte auch besser sein. Am liebsten würde ich den ganzen Tag auf der Couch liegen und mich in meine warme Decke kuscheln.

 

Zugegeben es kann auch ein bisschen an mir und meiner Einstellung liegen, dass die kalten Monate so schwer für mich zu ertragen sind. Ich ernähre mich leider oft ungesund bzw. falsch, schlafe zu wenig und übermäßige Bewegung kann man mir auch nicht wirklich nachsagen.Verrückt Mir ist jedoch selbstverständlich bewusst, dass wenn man seinen Körper und Geist ausbeutet und nicht versucht einen regelmäßigen Ausgleich zu schaffen, dies sogar zu ernstzunehmenden gesundheitlichen Problemen und Krankheiten wie Burn-Out-Syndrom oder Depression führen kann. Ich bin draufgekommen, dass es viele Wege für mehr Energie gibt und vor allem auch um dem Zustand der Erschöpfung vorzubeugen. Oft ist es tatsächlich die Veränderung von Kleinigkeiten, die dazu führt, dass man sich besser fühlt.

 

Hier findest du meine 10 wichtigsten Tipps für mehr Energie im Alltag

 

1. Liste von persönlichen Energiefressern erstellen und diesen den Kampf ansagen

Erstelle eine Liste mit deinen persönlichen Energiefressern, um einen Weg zu finden mit ihnen umzugehen. Mache dir bewusst, dass nach maximal 2 Stunden deine Konzentration und Leistungsfähigkeit stark nachlässt, mache daher eine aktive Pause von ca. 10-15 Minuten. Du wirst sehen danach fühlst du dich wieder produktiver, aufmerksamer und motivierter. Du kannst die kleine Pause für einen Spaziergang nutzen oder aber einfach wiederholt aufstehen und dich setzen, das bringt deinen Kreislauf in Schwung. Manchmal genügt als Ablenkung auch ein kurzer Blick aus dem Fenster, um die Gedanken wieder auf die Arbeit zu lenken.

 

2. Ausreichend Schlaf

Obwohl jeder Mensch seinen eignen Schlafrhythmus hat, brauchen wir doch alle einen regelmäßigen und erholsamen Schlaf. Wie viel Schlaf brauchst du, damit du dich erholt und richtig ausgeschlafen fühlst? Ich schalte oft bewusst den Fernseher früher aus und lege mich rechtzeitig schlafen, damit ich auf meine notwendige „Dosis“ Schlaf komme. Du wirst in der Früh spüren, wie viel mehr Energie nach einer erholsamen Nacht in dir steckt.

 

3. Kleine Bewegungseinheiten pro Tag

Damit dein Körper seine Funktionen optimal entwickeln kann, braucht er Bewegung. Daher solltest du versuchen dich täglich mindestens 30 Minuten zu bewegen. Dadurch wird dein Hirn besser durchblutet und der Zuwachs an Muskelmasse schützt deinen Körper und gibt dir Kraft.

 

4. Selbstorganisation

Für mich ist es sehr hilfreich mir meine Tätigkeiten nach Prioritäten einzuteilen und laut meiner Tages-Energiekurve abzuarbeiten. Die längsten und anspruchsvollsten Tätigkeiten erledige ich am liebsten gleich morgens. Nachmittags ist die beste Zeit für längere Besprechungen mit viel Kommunikation. Die Zeit abends nutze ich für kreative Tätigkeiten und soziale Aktivitäten.

 

5. Die Kraft der Natur nutzen

Regelmäßig versuche ich bewusst alle Sinneseindrücke wahrzunehmen und auf mich einwirken zu lassen. Dabei versuche ich achtsam im Hier und Jetzt zu sein. Ich versuche dabei die schlechten Gedanken beiseite zu schieben und lasse mich durch nichts ablenken. Das Handy schalte ich dann immer einfach aus. Frische Luft und leichte körperliche Betätigung helfen mir dabei, meinen Kopf freizubekommen und Verspannungen zu lösen.

 

6. Natürliche und gesunde Ernährung

Gesunde, ausgewogene und natürliche Ernährung helfen dabei dich fit zu halten. Auf Zucker und Fertiggerichte sollte, so oft es geht, verzichtet werden. Genieße die frischen Lebensmittel und nimm dir Zeit, um dein Essen in Ruhe zu dir zu nehmen.


7. Tue jeden Tag etwas, das dich glücklich macht und dich erfüllt

Ich lese beispielsweise furchtbar gerne und ich genieße die Zeit mit einem guten Buch in vollen Zügen - Dabei kann ich richtig abschalten. Also koche, lies etwas oder gehe einem anderen Hobby nach, das dir den Tag versüßt.

 

8. Vollbringe eine gute Tat

Hier geht es nicht darum jeden Tag eine große Tat zu vollbringen. Mache jemanden mit einer kleinen Geste eine Freude. Lasse zum Beispiel jemanden an der Supermarktkasse vor. Du wirst sehen, das Gefühl etwas Gutes getan zu haben, wird dich glücklich machen.

 

9. Mit einem Lächeln durchs Leben gehen

Oft mache ich mir über Dinge, die eigentlich gar nicht so wichtig sind, viel zu viele Gedanken. Dann nehme ich mich wieder an der eigenen Nase und sage mir, dass ich Sachen nicht so ernst nehmen soll. Und merke dir: Nicht alles muss immer perfekt laufen.

 

10. Dankbarkeit

Auch für scheinbar selbstverständliche Dinge Dankbarkeit zu empfinden bedeutet gleichzeitig neue Energie zu schöpfen und das lässt den Alltag leicht werden.

 

Ich hoffe meine Tipps helfen dir mehr Energie in deinen Alltag zu bringen!

 

Liebe Grüße
Jasmin